Projektmanagement lohnt sich – auch für kleine Agenturen

Professionelles Projektmanagement lohnt sich - auch für kleine Agenturen

Planbare Projekte, strukturierte Prozesse und keine Crunchtime vor der Übergabe – gerade für kleinere Unternehmen und Agenturen eher Wunschtraum als Realität. Doch die Investition in ein eigenes Projektmanagement scheuen trotzdem viele. Warum sich der Schritt nicht nur lohnt, sondern für die Skalierung des eigenen Geschäfts unerlässlich ist, erklären wir in diesem Blog.

Content Marketing im B2B: Guter Inhalt – gute Leads

Unternehmen im B2B produzieren laufend nutzwertige Inhalte: Whitepaper, Kontaktformulare, Case Studies, Blogbeiträge, Webinare u.v.m. Aber nur selten wird Content-Marketing im B2B zur Leadgenerierung konsequent genutzt.

5 Gründe, warum im B2B ein Newsroom immer wichtiger wird

Wenn es jemals den richtigen Zeitpunkt für Unternehmen gab, einen eigenen Corporate Newsroom aufzubauen, dann gestern, oder besser vorgestern. Die Unterhaltung eines Newsrooms ist eines der wichtigsten Tools im B2B-PR-Arbeitsbereich, das in seiner Signifikanz viel zu oft unterschätzt wird. Wir haben fünf gute Gründe gesammelt, die zeigen, wie Unternehmen durch einen themenspezifischen Blog, die öffentliche Wahrnehmung mitgestalten, mehr Traffic generieren und ihr branchenspezifisches Netzwerk verdichten.

Öffentlichkeitsarbeit hat mit Werbung nichts zu tun

An Definitionen für idealtypische Abgrenzungen von PR und Marketing mangelt es keinesfalls, aber: Die Grenzen zwischen subtiler Werbung und seriöser Öffentlichkeitsarbeit verwischen zunehmend in der schnelllebigen Sphäre des World Wide Webs. Doch wer die Bedeutung, Funktion, Ziele und Aufgaben von Public Relations kennt, wird klare Unterschiede erkennen. Der Faktor „Zeit” spielt dabei eine große Rolle.

Komm und hol mir mehr Leser!

Leser von Zeitungen, Zeitschriften, Magazinen und Webseiten schauen immer zuerst auf die Bilder. Sie danach bei einem Artikel zu halten ist Aufgabe der Bildunterschrift, denn die Textzeilen unter einem Bild wecken das Interesse, überhaupt weiterzulesen. Doch worauf kommt beim Verfassen von Bildunterschriften wirklich an und welche Fehler gilt es zu vermeiden?

Wie schreibt man ein erfolgreiches Whitepaper

Das ursprünglich aus der Politik stammende „Weißbuch” – neudeutsch: Whitepaper – ist unlängst ein Instrument der Öffentlichkeitsarbeit, das eine Übersicht über die firmeneigenen Leistungen, Standards und Techniken gibt. Von konventionellen Werbeformaten unterscheiden sich Whitepapers nicht nur durch ihren Umfang, sondern ihren konkreten Nutzwert. Die Erfahrung zeigt aber: Es wird viel „Müll” produziert, obwohl die Anforderungen an ein Whitepaper grundsätzlich leicht zu befolgen sind.

„Texter aufgepasst: So formuliert man Headlines”

Die Aufgabe einer gelungenen Headline besteht darin, die Aufmerksamkeit eines flüchtig und selektiv lesenden Betrachters zu erzielen, ihn anzusprechen und schliesslich auf den anschließenden Fließtext zu lotsen. Headlines helfen dem Leser zu selektieren, was ihn interessiert und was nicht. Wie knackige Headlines aber entstehen, erfahren sie hier.

Teaser: Wie man Anreißer richtig schreibt und was es zu beachten gilt

An dieser Stelle sollte eigentlich ein Teaser stehen. Doch nicht irgendein Teaser. Vielmehr ein Teaser, auch Anriss(text) genannt, der zum Weiterlesen anregt und zwar zum Thema: Teaser. Deshalb an dieser Stelle die Aufforderung: Lesen Sie weiter und informieren sich, wie man wirklich gute Teaser schreibt, denn dieser Teaser war nicht nur mäßig, sondern unterirdisch.

SCHREIBREISE 2017 – DOSSIER DIGITAL UND MEDIENSTÜRMER LADEN EIN

Die 2016 durchgeführte “Schreibreise” von Dossier Digital und MEDIENSTÜRMER war ein voller Erfolg: Gute Artikel, gutes Essen, gute Gesellschaft und zu alldem eine positive Resonanz. Zum Frühlingsauftakt 2017 suchen wir abermals engagierte AutorInnen, und Kreative, die dazu bereit sind, ein Wochenende mit uns zu verbringen, um unser Dossier sowohl strategisch als auch qualitativ mit hochwertigen Artikeln und Reportagen einen (großen) Schritt weiter zu bringen. Fahrt, Kost und Logis gehen selbstverständlich auf unsere Kappe. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung für die Schreibreise 2017.