SEO Rankingfaktoren 2021: Wie Unternehmen bei Google (weiterhin) gut ranken

Die Suchmaschinenoptimierung zählt nach wie vor zu den wichtigsten Online-Marketing-Disziplinen. Auf welche Faktoren es im Jahr 2020 ankommt, haben wir in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.

Der Schreiberling und sein Content. Blogposts, Fachartikel, Listicles, Tutorials – im Netz tummeln sich unzählige Texte mit wertvollen Inhalten. Die große Aufgabe im Content Marketing / SEO besteht darin, den für mich als Kreierenden wertvollen Leser zu meinen Inhalten zu bringen. Oder einfach gesagt: Wie erscheinen meine Inhalte ganz oben bei Google? Das funktioniert nur, wenn wir die – sich ständig ändernden – Spielregeln der Suchmaschine (also Google) befolgen: die SEO Rankingfaktoren. Worauf es in diesem Jahr besonders ankommt, erklären wir in diesem Blogbeitrag.

Content aus der Hüfte: So drehen Sie professionelle Videos mit dem Smartphone

Ein professionelles Handy-Video drehen mit dem Smartphone? Ja – das geht! Egal ob Interview, Home-Story, Promo-Video oder Live-Übertragung – in der medialen Welt ist Bewegtbild ein Muss. Kein Muss aber sind die dadurch vermeintlich hohen Produktionskosten, etwa für die Anschaffung von teurem Kameraequipement. Heute reicht es, das Smartphone zu zücken. Wie es gelingt, ein professionelles Handy-Video zu drehen, erklären wir in diesem Blog.

Was ist wichtiger? Google-Updates oder Marketing-Maßnahmen? Eine Diskussion in 8 Teilen

Google und co. haben ein Ziel: Die Suchanfrage eines Users soll dazu führen, dass der Nutzer auf der Zielseite landet, wo er hinwollte, egal ob wissen- oder unwissentlich. Die „Relevanz” einer Seite ermittelt der Algorithmus auf Basis von ca. 200 Faktoren. Spätestens seit dem Google-Update Panda 4.0 steht außer Frage, dass redaktionelle, längere Texte besser ranken. Daneben gibt es viele andere Aspekte, die das SEO-Ranking von Landingpages positiv beeinflussen (können). Einigkeit herrscht darüber aber nicht.

Leitfaden zum SEO-gerechten Umgang mit Fotos & Bildern

S-E-O – Drei Buchstaben die es in sich haben, geht es doch bei der „Search-Engine-Optimization” darum, möglichst weit oben auf Googles 1. Seite zu landen. SEO-Experten wissen: Dabei geht es um „unique” Inhalte, gutes Storytelling, die richtigen Keywords und einige technische Komponenten (z.B. Links). Die Wenigsten denken aber an die Bearbeitung der Bilder. Der Googlebot kann nämlich deren Inhalt nicht ohne Hilfe erkennen. Dann aber bleibt wertvolles SEO-Potenzial auf der Strecke.

Die 11 wichtigsten Rankingfaktoren für Ihre SEO-Strategie 2018

Über 99% aller Klicks finden auf Seite Eins der Google-Suchergebnisse statt – es lohnt sich also, dort zu landen. Aus diesem Grund gehört die Suchmaschinenoptimierung heute auch in kleinen Unternehmen zum Standardrepertoire und wird mit hoher Professionalisierung betrieben. Trotzdem gibt es immer wieder neue Rankingfaktoren, die besonders wichtig sind – dem ständig angepassten Google Algorithmus sei Dank.